Sie sind hier

Die Mafia und die neuen Paten

spielen ja nicht nur in Italien eine Rolle, sondern auch in Deutschland. Im Immobilienbereich geht es anscheinend auch nicht immer mit legalen Mitteln zu, wie man einem Artikel von RBB24 entnehmen kann, wonach 77 Immobilien einer arabischen Großfamilie beschlagnahmt wurden.
Was mir aber fragwürdig erscheint: Wieso konnten "Strohmänner aus dem Libanon" überhaupt legal diese Immobilien erwerben?
Es gab ja schon öfter den Vorschlag, das Grundbuch und entsprechende Einträge öffentlich zu machen - vielleicht wäre das auch ein Beitrag, um Geldwäsche über Immobilienkäufe zu verhindern?

Auch der Spiegel berichtete über diesen Vorgang, ebenso der Tagesspiegel.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer