Selbstbestimmungsgesetz jetzt!

Sie sind hier

Nehmt einander an!

Die Jahreslosung "Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob!" (Römer 15,7) fordert uns immer neu heraus. Annehmen bedeutet zunächst einmal: Jemanden wahrnehmen, hinschauen, nachfragen. Das Gegenbeispiel findet sich im ersten Teil des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter: Die zwei religiösen Menschen nehmen den Verletzten nicht an, sie sehen ihn in seinem Leid nicht, sondern gehen vorbei. Ausgerechnet der Samariter - jemand, aus einer Gruppe die damals von vielen frommen Menschen verachtet wurde, "nimmt den Verletzten an", d.h. kümmert sich um sein Leid.
Die neue trans-evidence Gruppe versucht in diesem tiefen Sinn von "Annahme" wissenschaftliche, evidenzbasierte Grundlagenarbeit zu machen, damit transsexuelle Menschen mehr Annahme und Wertschätzung in der Gesellschaft erleben.
Ich arbeite ehrenamtlich in der trans-evidence Gruppe im Bereich "Transphobie" mit, denn als Seelsorgerin habe ich viele Erfahrungen bei anderen transsexuellen Menschen mitbekommen (oder teilweise selber erlebt), die zur Grundlagenarbeit motivieren:

  • teilweise massive Diskriminierungserfahrungen durch Arbeitgeber
  • körperliche Übergriffe / Angriffe (auch in Deutschland)
  • bürokratische Hürden durch den MdK/MDS im Blick auf medizinisch notwendige präventive Unterstützung transsexueller Menschen und dadurch verursachtes massives Leid
  • Ablehnung durch Vertreter religiöser (fundamentalistischer) Gruppen bis hin zum Ausschluß aus Gruppen / Ablehnung von Bewerbungen
  • unzureichende rechtliche Rahmenbedingungen (z.B. beim Transsexuellengesetz, beim Beamtenrecht und im Blick auf den Abschluss von Versicherungen)
  • usw....

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer